Lexikon

Lexikon

Digitaler Thermostat

Ein digitaler Thermostat befindet sich meist an Heizkörpern. Er misst die Temperatur im Raum und sorgt dafür, dass deine Heizflächen immer genau so viel Wärme abgeben wie nötig. Das ist einfach und effektiv. Denn auf diese Weise sinken ganz nebenbei auch die Heizkosten.
Digitaler Thermostat

Die Funktion digitaler Thermostate

Ein Heizkörperthermostat misst die Temperatur in einem Raum und passt die Wärmeabgabe der Heizflächen je nach Einstellung an. Während du den kleinen Knauf an Heizkörpern dazu früher regelmäßig hoch und runter drehen musstest, funktioniert ein digitaler Thermostat ganz automatisch. Er folgt dabei einem festgelegten Zeitprogramm und reagiert zusätzlich auf äußere Einflüsse. Ganz ohne dein Zutun ist es dabei morgens bereits mollig warm, während die Heizflächen über den Tag, wenn niemand zu Hause ist, Energie sparen.

Kommunikation und Algorithmen für digitale Thermostate

Ein digitaler Thermostat kommuniziert über einen Smart Controller mit Smartphones, Tablets oder PCs. Dabei lässt er sich aus der Ferne überwachen und steuern. Ein Beispiel: Hast du ein Zeitprogramm für die Heizflächen in deiner Wohnung eingestellt und kommst doch einmal früher nach Hause, kannst du deine Heizung einfach per App informieren. Egal wo du dich gerade befindest oder wie kalt es draußen ist, erwartet dich somit ein kuschelig warmes Zuhause.

Intelligente Algorithmen machen deine Heizung außerdem smart. So erkennen die Heizkörper zum Beispiel von allein, dass ein Fenster geöffnet ist, und reduzieren ihre Leistung. Ähnlich verhält es sich auch, wenn die Temperaturen im Haus einmal zu tief absinken. Denn dann greift das automatische Frostschutzprogramm und stellt sicher, dass deine Heizung nicht einfriert.

Digitale Thermostate

Einsatzbereiche und Installation der intelligenten Technik

Digitale Thermostate lassen sich im Eigenheim und in der Mietwohnung nutzen. Denn sie werden nicht an der zentralen Heizungsanlage, sondern direkt an den Heizkörpern der jeweiligen Räume montiert. Um einen intelligenten Heizkörperthermostat zu installieren, musst du lediglich den alten entfernen. Dazu löst du die Verbindung zwischen dem vorhandenen Thermostat und dem Heizkörper. Im Anschluss kannst du den digitalen Thermostat am Ventil montieren. Zusätzliche Adapter sorgen dafür, dass das bei allen Heizkörpern problemlos funktioniert.

Vorteile digitaler Thermostate

Während alte Heizkörperthermostate von Hand zu bedienen waren, funktionieren neue und digitale automatisch. Sie folgen einem voreingestellten Programm und reagieren intelligent auf äußere Einflüsse. Während sie dabei den Heizkomfort erhöhen, sinken die Heizkosten wie von allein.

Komfortabel sind die Thermostate vor allem, da sie auch ohne dein Zutun für die passenden Temperaturen im Haus sorgen. So kannst du ganz einfach zeitabhängige Programme für jeden Heizkörper im Haus erstellen. Smartphones, Tablets, PCs oder smarte Lautsprecher ermöglichen den Zugriff dabei auch aus der Ferne und bieten die Möglichkeit, alle Einstellungen mit wenigen Klicks zu verändern.

Durch die einfache und unkomplizierte Steuerung der Heizkörper sinken auch die Heizkosten spürbar. So lässt sich die Wärmeabgabe am Tage oder in der Nacht einfach reduzieren. Die Heizung muss weniger leisten und der Energieverbrauch sinkt. Da die Temperaturen im Raum bei Anwesenheit immer optimal sind, kannst du Heizkosten sparen, ohne am Komfort zu verlieren.

Weitere interessante Themen

Digitale Heizung

Mehr erfahren

Heizungswartung

Mehr erfahren

Internetfähige Heizung

Mehr erfahren

Heizkreis

Mehr erfahren

Heizungsregler

Mehr erfahren

Raumtemperaturgeführte Heizungssteuerung

Mehr erfahren