Lexikon

Lexikon

Sensoren

Aufgaben, Arten und Einsatzbereiche
Ein Sensor erfasst chemische oder physikalische Eigenschaften und wandelt diese in elektrische Signale um. Die Bauteile sind Bestandteile einer jeden Regelung und kommen auch in Heizungsanlagen zum Einsatz. Hier messen sie unter anderem Temperaturwerte, damit die Anlage ihre Leistung an den Bedarf anpassen kann. Sensoren ermöglichen somit einen sparsamen und komfortablen Heizbetrieb.
Sensornutzung

Aufgabe und Funktionsweise von Sensoren

Ein Sensor (auch Detektor, Aufnehmer oder Fühler) wandelt nichtelektrische Parameter in elektrisch auswertbare Informationen um. Dazu erfasst er chemische oder physikalische Eigenschaften mit verschiedenen Messprinzipien. Ein Wandler übersetzt die aufgenommenen Informationen in elektrische Signale, die sich anschließend von einer Steuerung oder einer Regelung interpretieren lassen. Die Geräte kommunizieren über Kabel oder Funk und sind für verschiedene Messgrößen erhältlich. So gibt es Sensoren für Temperaturen, Licht, Druck, Feuchtigkeit oder sogar Radioaktivität. Typisch ist auch die Unterscheidung der Fühler nach ihrem Wirkprinzip.

Experten teilen Fühler in die folgenden Kategorien ein:

Sensor Wirkprinzip Funktionsweise Beispiel
Thermoelektrisch elektrische Spannung verändert sich proportional zur Temperaturänderung Thermoelement
Resistiv Ohmscher Widerstand ändert sich in Abhängigkeit der Messgröße Heiß- und Kaltleiter
Piezoelektrisch elektrische Spannung entsteht durch elastische Verformung spezieller Materialien Drucksensor
Kapazitiv durch die Änderung der Messgröße speichern Kondensatoren mehr oder weniger Energie Feuchtigkeitsmesser
Induktiv Veränderung des Magnetfeldes um eine Spule durch ein Messobjekt Abstandsmesser
Optisch elektrische Eigenschaften ändern sich durch auftreffendes Licht Lichtschranke

Spezielle Eigenschaften von Sensoren

Damit ein Sensor richtig funktioniert, muss er optimal zu einem gewünschten Anwendungsbereich passen. Bei der Auswahl kommt es dabei auf spezifische Eigenschaften, wie die Messgröße an. Diese beschreibt grundsätzlich, welche Parameter (Druck, Temperatur, Abstand) ein Fühler erfassen kann.

Um eine hohe Messgenauigkeit sicherstellen zu können, kommt es darüber hinaus auch auf die Reaktion auf Umwelteinflüsse an. Gemeint sind damit zum Beispiel Temperatur- oder Feuchtebereiche, in denen der Fühler die Messwerte korrekt erfassen kann. Wichtig sind außerdem folgende Eigenschaften:

  • der Messbereichsumfang (beschreibt den Bereich einer Eingangsgröße, den ein Fühler erfassen kann)
  • der Ausgabebereich (beschreibt das Intervall der Ausgabesignale beim kleinsten und größten Wert der Messgröße)
  • Auflösung (beschreibt die kleinste Veränderung einer Messgröße, die ein Sensor registriert)
  • Genauigkeit (beschreibt die größtmögliche Abweichung der Ausgabewerte von der tatsächlichen Messgröße)
  • Wiederholgenauigkeit (beschreibt den Fehler, der bei wiederholter Messung auftritt)
  • Sättigung (beschreibt der Wert einer Messgröße, ab dem ein Fühler nicht mehr das gewünschte Verhalten zeigt)
  • Totband (beschreibt den Bereich der Messgröße, auf den ein Fühler mit dem gleichen Ausgabewert reagiert)

Neben den beschriebenen Eigenschaften gibt es zahlreiche weitere, die in der Regel auch von der Art oder der Wirkweise der Messaufnehmer abhängen.

Sensor

Der Einsatz von Sensoren in der Heizungstechnik

In der Heizungstechnik messen Fühler unter anderem Mediengeschwindigkeiten, Feuchtigkeitswerte oder Temperaturen. Wichtig ist das zum Beispiel bei der witterungsgeführten Heizungsregelung , die die Vorlauftemperatur abhängig von der Außentemperatur reguliert.

Der Sensor misst dabei die Temperatur in der Umgebung und erzeugt ein elektrisches Signal. Ein Regler nimmt dieses auf. Er interpretiert die Information und handelt entsprechend. So lässt er die Vorlauftemperatur bei sinkenden Außentemperaturen ansteigen, um die zunehmenden Wärmeverluste über die Gebäudehülle auszugleichen.

Weitere interessante Themen

Wirkungsgrad

Mehr erfahren

Niedertemperaturtechnik

Mehr erfahren

Energiekosten

Mehr erfahren

Brennwert

Mehr erfahren

Brennstoffverbrauch

Mehr erfahren

Energieausweis

Mehr erfahren

Durchschnittlicher Gasverbrauch

Mehr erfahren

Ratgeber-Gasgeruch

Mehr erfahren

Ab wann heizen?

Mehr erfahren